Nachhaltiges Investieren: Die gemeinsamen Werte von ESG und Scharia

Teilen
Das zunehmende Bewusstsein für globale Nachhaltigkeitsthemen in den Bereichen Umwelt, Soziales und verantwortungsvoller Unternehmensführung (ESG) hat zu einem Paradigmenwechsel in der Investmentbranche geführt. Die Anleger sind sich heutzutage den Auswirkungen ihres Portfolios auf die Gesellschaft und die Umwelt stärker bewusst. Gleichzeitig hat auch Scharia-konformes Investieren, das sich an islamischen Prinzipien orientiert, als eine ethische Anlagemöglichkeit an Bedeutung gewonnen.

Die bemerkenswerten Überschneidungen zwischen ESG- und Scharia-Investitionen werden immer deutlicher, da beide Ansätze ethische und nachhaltige Praktiken in den Vordergrund stellen. Dieser Artikel befasst sich mit den Synergien zwischen diesen beiden Anlagestrategien und untersucht, wie sie zur Gestaltung einer nachhaltigen finanziellen Zukunft beitragen können.

Die Grundlagen von ESG- und Scharia-Investitionen

ESG-Anlagen

ESG-Investitionen berücksichtigen ökologische, soziale und ethische Faktoren bei Investitionsentscheidungen. Die Hauptziele von ESG-Investitionen sind: 

  • Minimierung der negativen Umweltauswirkungen, 
  • Förderung des sozialen Wohlergehens 
  • und verantwortungsvoller Unternehmensführung. 

ESG-Investitionen zielen darauf ab, einen langfristigen Wert für Anleger und die Gesellschaft zu schaffen, indem die ESG-Faktoren in die Investmentanalyse und den Portfolioaufbau integriert werden.

Wie Warren Buffett einmal sagte:

"Langfristig geht es beim Investieren überhaupt nicht um Märkte. Beim Investieren geht es darum, die von Unternehmen erwirtschafteten Erträge zu geniessen".

Dieses Zitat verdeutlicht, dass der Fokus auf den Unternehmen und seinen Praktiken liegt – was das Grundprinzip sowohl des ESG- als auch des Scharia-Investierens ist.

Scharia-Anlagen

Scharia-Investitionen folgen den Grundsätzen des islamischen Finanzwesens, die auf den Lehren des Korans und der Sunna beruhen.

Die Hauptziele von Scharia-Investitionen sind: 

  • Sicherstellung der Übereinstimmung von Investitionen mit islamischen ethischen Prinzipien 
  • Förderung der Risikostreuung und Fairness unter den Investoren 
  • Verbot von Zinsen (riba) und Spekulation (gharar) 

Scharia-konformes Investieren vermeidet Investitionen in Branchen wie Alkohol, Tabak, Glücksspiel und konventionelle Finanzdienstleistungen.

Die Überschneidungen zwischen ESG- und Scharia-Investitionen

Gemeinsame ethische Werte

Die interessante Überschneidung zwischen ESG- und Scharia-Investitionen liegt in ihren gemeinsamen ethischen Werten. Beide Ansätze betonen die Bedeutung ethischer und nachhaltiger Investitionspraktiken und konzentrieren sich auf die Schaffung langfristiger Werte für die Beteiligten.

Eine Studie der International Finance Corporation (IFC) hat ergeben, dass Scharia-konforme Unternehmen in der Regel eine bessere ESG-Performance aufweisen als ihre konventionellen Pendants. Ähnliches findet eine andere Studie. Diese zeigt, dass sich Scharia-konforme Unternehmensführung positive auf die Erreichung der ESG Performance auswirkt.

Dies deutet darauf hin, dass es tatsächlich eine Überschneidung zwischen ESG- und Scharia- Investitionsprinzipien gibt.

Ökologische Verantwortung

Sowohl bei ESG- als auch Scharia-Investments steht die Verantwortung für die Umwelt im Vordergrund. Sie fördern Investitionen in Unternehmen, die sich dafür einsetzen, ihren CO2-Fussabdruck zu reduzieren, Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen.

Soziale Gerechtigkeit

Soziale Verantwortung ist ein gemeinsames Thema von ESG- und Scharia-Investitionen. Beide Ansätze unterstützen Investitionen in Unternehmen, die faire Arbeitspraktiken, die Gleichstellung der Geschlechter und die Entwicklung des Gemeinwesens fördern.

Unternehmensführung und ethisches Verhalten

Sowohl ESG- als auch Scharia-Investitionen betonen die Bedeutung verantwortungsvoller Unternehmensführung und ethischen Verhaltens. Anleger, die diese Strategien verfolgen, suchen nach Unternehmen mit transparenten Entscheidungsprozessen, solidem Risikomanagement und strikter Einhaltung ethischer Standards.

Gegenseitige Ergänzung für einen nachhaltigeren Investitionsansatz

Die Überschneidungen zwischen ESG- und Scharia-Investitionen können zu einer umfassenderen und nachhaltigeren Anlagestrategie führen.

Durch die Kombination der Stärken beider Ansätze können Anleger effektiv:

  • Ihre Portfolios diversifizieren, 
  • Risiken durch ethisches und verantwortungsvolles Investieren reduzieren, 
  • Chancen auf dem wachsenden Markt für nachhaltige und ethische Geldanlagen wahrnehmen, 
  • Investitionen mit ihren persönlichen Werten und Überzeugungen in Einklang bringen.

Larry Fink, CEO von BlackRock, sagte:

"Beim nachhaltigen Investieren geht es nicht nur um gute Ergebnisse, sondern darum gute Ergebnisse zu erzielen, indem man Gutes tut."

Dieses Zitat unterstreicht das Potenzial von nachhaltigen Investments, wie ESG- und Scharia-konforme Anlagen, wettbewerbsfähige Renditen zu erzielen und gleichzeitig einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt zu haben.

Häufig gestellte Fragen

Wie können Anleger sowohl ESG- als auch Scharia-Prinzipien in ihre Anlagestrategien integrieren? 

Investoren können ESG- und Scharia-Prinzipien integrieren, indem sie sich auf Unternehmen konzentrieren, die sowohl ESG-Kriterien als auch Scharia-konforme Praktiken einhalten. Dies kann erreicht werden, ESG- und Scharia-Screening-Tools eingesetzt werden oder in Fonds investiert wird, die beide Ansätze kombinieren.

Sind von ESG- und Scharia-Investments wettbewerbsfähige Renditen zu erwarten?

Studien haben gezeigt, dass ESG- und Scharia-Investitionen im Vergleich zu traditionellen Anlagen wettbewerbsfähige Renditen erzielen können. Eine Meta-Analyse von Friede, Busch und Bassen (2015) von mehr als 2.000 empirischen Studien ergab, dass die Mehrheit der Studien einen positiven Zusammenhang zwischen ESG und finanzieller Performance fanden. Dies unterstützt die Annahme, dass Investitionen mit starken ESG-Merkmalen wettbewerbsfähige Renditen erzielen können.

Vor welchen Herausforderungen stehen Anleger bei der Integration von ESG- und Scharia-Investitionsprinzipien?

Einige der Herausforderungen, denen sich Investoren bei der Integration von ESG- und Scharia-Anlageprinzipien gegenübersehen, sind:
1. Begrenzte Verfügbarkeit von umfassenden und verlässlichen ESG- und Scharia-Daten. 
2. Unterschiedliche Interpretationen von ESG- und Scharia-Richtlinien, die zu Inkonsistenz bei der Auswahl und Bewertung führen. 
3. Potenzielle Zielkonflikte zwischen ESG- und Scharia-Zielen bei bestimmten Investitionen. 

Wie können Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger das Wachstum von ESG- und Scharia-Investments unterstützen?

Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger können das Wachstum von ESG- und Scharia-Anlagen unterstützen, indem sie: 
1. Transparenz und Standardisierung der ESG- und Scharia-Berichterstattung fördern. 
2. Anreize für Unternehmen und Investoren schaffen, nachhaltige und ethische Anlagepraktiken einzuführen. 
3. Die Entwicklung von ESG- und Scharia-konformen Finanzprodukten und -dienstleistungen unterstützen. 

Fazit

Die Überschneidungen zwischen ESG- und Scharia-Investitionen bieten Anlegern eine einzigartige Möglichkeit, ihre finanziellen Ziele mit ihren ethischen Werten in Einklang zu bringen.

Wenn Investoren die Synergien zwischen diesen beiden Ansätzen verstehen, können sie diversifizierte und nachhaltige Portfolios erstellen, die langfristigen Wert schaffen und gleichzeitig drängende globale Herausforderungen angehen.

Mit der Unterstützung von Regulierungsbehörden und politischen Entscheidungsträgern kann die Integration von ESG- und Scharia-Investments zu einer nachhaltigeren und ethischeren Finanzlandschaft beitragen, was letztlich der Weltwirtschaft und der Gesellschaft insgesamt zugute kommt.

WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Entdecken Sie unsere Beratungs- und Portfoliolösungen

Inhaltsverzeichnis

Lesefortschritt

Komplexität meistern, Wirkung verstärken:

Lassen Sie uns zusammenarbeiten

FÜR GENAUE PROGNOSEN

Laden Sie die Fallstudie der Schweizerischen Nationalbank herunter.

Die Fallstudie wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Die Zukunft des Retail Banking

Laden Sie unsere LLB Fallstudie herunter

Die Fallstudie wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.